Skip links

Logo Schnellcheck

Ein Beitrag von
Michael Skwierawski

Wird es in Ihrem Unternehmen auch Zeit für ein Logo-Redesign?

Ein starkes Logo wirkt positiv auf die Bekanntheit und Wiedererkennung eines Unternehmens. Im besten Fall transportiert es auf den ersten Blick sämtliche Markenvorteile. Und es gibt tatsächlich Unternehmen, die gleich beim ersten Mal alles richtig machen und ihr Logo nie verändern müssen – denken Sie an Shell oder Nike.

In den meisten Fällen aber muss ein Logo irgendwann angepasst und optimiert werden, um mit den Veränderungen im Unternehmen oder im Markt und Wettbewerb mitzuhalten. Das gilt besonders für langlebige Unternehmen. Das Logo, das 1984 entworfen wurde, wird Kunden im Jahr 2019 möglicherweise nicht mehr ansprechen. Und es gibt weitere gute Gründe, sich sein aktuelles Logo noch einmal genau anzuschauen.

Redesign? Wenn ja, dann richtig!
Die Frage nach einem Redesign – bei LAF kam Sie im Sommer 2018 auf – wird immer dann akut, wenn es für Inhaber und Geschäftsführer darum geht, sich selbst und ihr Unternehmen (neu) zu positionieren. Letztlich geht es uns allen um das eine zentrale Ziel: Produkte oder Dienstleistungen erfolgreich und effizient zu verkaufen!

Die Bedingung ist klar: Die Überarbeitung eines Corporate Designs sollte immer gut begründet sein und eine Optimierung mit sich bringen. Andernfalls kann ein Redesign verheerende Folgen haben, zum Beispiel wenn die Kundschaft aufgrund eines neuen Looks ihr Lieblingsprodukt nicht wiedererkennt und das Vertrauen verliert.

Wird es in Ihrem Unternehmen auch Zeit für ein Logo-Redesign?

Ein starkes Logo wirkt positiv auf die Bekanntheit und Wiedererkennung eines Unternehmens. Im besten Fall transportiert es auf den ersten Blick sämtliche Markenvorteile. Und es gibt tatsächlich Unternehmen, die gleich beim ersten Mal alles richtig machen und ihr Logo nie verändern müssen – denken Sie an Shell oder Nike.

In den meisten Fällen aber muss ein Logo irgendwann angepasst und optimiert werden, um mit den Veränderungen im Unternehmen oder im Markt und Wettbewerb mitzuhalten. Das gilt besonders für langlebige Unternehmen. Das Logo, das 1984 entworfen wurde, wird Kunden im Jahr 2019 möglicherweise nicht mehr ansprechen. Und es gibt weitere gute Gründe, sich sein aktuelles Logo noch einmal genau anzuschauen.

Redesign? Wenn ja, dann richtig!
Die Frage nach einem Redesign – bei LAF kam Sie im Sommer 2018 auf – wird immer dann akut, wenn es für Inhaber und Geschäftsführer darum geht, sich selbst und ihr Unternehmen (neu) zu positionieren. Letztlich geht es uns allen um das eine zentrale Ziel: Produkte oder Dienstleistungen erfolgreich und effizient zu verkaufen!

Die Bedingung ist klar: Die Überarbeitung eines Corporate Designs sollte immer gut begründet sein und eine Optimierung mit sich bringen. Andernfalls kann ein Redesign verheerende Folgen haben, zum Beispiel wenn die Kundschaft aufgrund eines neuen Looks ihr Lieblingsprodukt nicht wiedererkennt und das Vertrauen verliert.

Sollte Ihr Logo in Ihrer Zielgruppe bekannt sein, raten wir nicht zu einer radikalen Veränderung, sondern widmen uns lieber anderen „Baustellen“ rund um das Erscheinungsbildes Ihres Unternehmens.

- Michael

Als Gestalter achten wir darauf, dass Ihr Logo zur aktuellen Situation Ihres Unternehmens passt.

- Michael

        Wir liefern Ihnen sechs gute Gründe, an denen ausgemacht werden kann, ob ein Redesign für Ihr Unternehmen Sinn macht:

        01

        Ihr jetziges Logo ist eigentlich nur eine Übergangslösung gewesen

        Stehen Sie mit Ihrem Unternehmen noch vor dem großen Durchbruch und wünschen sich einen professionelleren Auftritt? In diesem Fall ist ein Redesign kein Problem. Sie könnten sogar Ihr Corporate Design von Grund auf neugestalten, da Sie der Großteil Ihrer potentiellen Kunden und Interessenten so oder so noch nicht wahrgenommen hat. Eventuell erzeugt eine radikale Neugestaltung sogar (mehr) Aufmerksamkeit. Hat sich Ihre „Übergangslösung“ in den Köpfen und am Markt bereits positiv etabliert, sollten Sie nur minimale Anpassungen vornehmen. Ihre Kunden könnten Ihnen große Veränderungen ansonsten übel nehmen …

        02

        Ihre Zielgruppe hat sich verändert

        Manchmal stellt man nach dem Launch gewisser Maßnahmen fest, dass man seine gewünschte Zielgruppe damit gar nicht erreicht. Oder vielleicht hat man auch eine neue Zielgruppe entdeckt, die eigentlich viel interessanter ist. In diesen Fällen sollte man seinen Auftritt an die neue Zielgruppendefinition anpassen. Auch hier ist allerdings Vorsicht geboten, da bestehende Kunden nicht verprellt werden sollten.

        03

        Ihr Angebot hat sich erweitert oder verändert

        Im Laufe der Zeit kommt es vor, dass sich eine 
Unternehmenspositionierung verändert und neue Tätigkeitsschwerpunkte gesetzt werden. Sollten Sie feststellen, dass Sie noch weitere Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe befriedigen können, macht es durchaus Sinn, Ihr Angebot zu erweitern. Bringt Ihr neues Produkt neue Mehrwerte für Ihre Zielgruppe mit sich, wird möglicherweise auch dafür eine Anpassung des bestehenden Designs notwendig.

        04

        Ihr Logo kommt bei Ihrer Zielgruppe nicht gut an

        Sie kämpfen um Kunden und die Akquise, die Sie 
betreiben, schlägt einfach nicht an? Dann stimmt entweder Ihre strategische Ausrichtung nicht mit den Wünschen Ihrer Zielgruppe überein, oder Ihre Kommunikationsmaßnahmen kommen nicht an. Prüfen Sie, ob Ihre Inhalte Ihre Zielgruppe nicht erreichen oder ob Ihr Look nicht ansprechend genug ist!

        05

        Ihr Logo ist nicht mehr zeitgemäß

        Ihr Logo wirkt etwas verstaubt und in die Jahre 
gekommen? In diesem Fall können je nachdem 
minimale oder gravierende Veränderungen vorgenommen werden, um Ihrem  Look einen modernen Touch zu geben. Sinnvoll ist allerdings, zuerst abzufragen, ob Kunden und Geschäftspartner Ihr Logo ebenfalls als unmodern empfinden. Im Zweifel ist die Fremdwahrnehmung wichtiger als die eigene Sicht.

        06

        Ihr Logo funktioniert nicht in verschiedenen Medien

        Manche Logos funktionieren nicht in allen Medien, weil sie in kleinen Abbildungen nicht mehr zu erkennen, oder einfach schlecht reproduzierbar sind. Stoßen Sie beim Abbilden Ihres Logos in print oder digital immer wieder auf Probleme, brauchen Sie ein Redesign.

        Wie funktioniert eigentlich so ein Redesign – und was kann alles verändert werden?

        • Einzelne Elemente im Logo können reduziert, vereinfacht oder leicht modernisiert werden
        • Die Farbwelt kann angepasst oder modernisiert werden
        • Die verwendete Typografie kann optimiert oder verändert werden
        • Sie können einen völlig neuen Ansatz entwickeln lassen
        • Ihre Geschäftsausstattung, Webseite und weitere Unterlagen können angepasst und modernisiert werden
        • Sämtliche Kommunikationsmaßnahmen werden unter die Lupe genommen und für einen höheren Wiedererkennungswert vereinheitlicht

        Wie funktioniert eigentlich so ein Redesign – und was kann alles verändert werden?

        • Einzelne Elemente im Logo können reduziert, vereinfacht oder leicht modernisiert werden
        • Die Farbwelt kann angepasst oder modernisiert werden
        • Die verwendete Typografie kann optimiert oder verändert werden
        • Sie können einen völlig neuen Ansatz entwickeln lassen
        • Ihre Geschäftsausstattung, Webseite und weitere Unterlagen können angepasst und modernisiert werden
        • Sämtliche Kommunikationsmaßnahmen werden unter die Lupe genommen und für einen höheren Wiedererkennungswert vereinheitlicht

        Noch nicht genug?

        Return to top of page